Die hier gezeigten Plastiken sind exemplarisch, jedes Objekt ist ein Unikat. Durch denn immer wieder vom Grunde beginnenden, freien Aufbau der Figur wird das Thema zahlreich variiert und führt somit durch die Wiederholung zu einer permanenten Weiterentwickelung der Idee.

Das Repertoire der „Tiere“ erweitert sich durch Naturstudien, manchmal auch angeregt durch Anfragen meiner Kunden.

Es gibt Klassiker, wie z.B. die „Ratten“ in x-ter Generation oder „Neuzugänge“ an deren Feinschliff noch gearbeitet wird.